Umweltschutztag beim Feld und Flurreinigen der Gemeinde Linsburg

Umweltschutztag 2016
Die JF Linsburg unterstützte die Gemeinde bei der Feld und Flurreinigung

Die Jugendfeuerwehr und einige  der Kinderfeuerwehr sowie ein paar Elternteile  sammelten gemeinsam bei der Feld und Flurreinigung der Gemeinde Linsburg  an den Wegesrändern Müll ein !

Es ging los mit dem Trecker und Anhänger Richtung Schützenhaus !
Das besondere war kaum vom Anhänger abgestiegen schon fand man einen Geldschein , darauf ging es munter weiter und man sammelte Müll ohne Ende !
An der Verbindungsstrasse Linsburg  nach Langendamm fand man wieder so einiges wie: volle Pamper und viele leere Wodka- oder Weinflaschen.
Weiter ging es Richtung Pendlerparkplatz in Meinkingsburg auch dort wurde wieder einiges Gefunden was dort überhaupt nicht hingehört.
Aber die Kinder und Jugendlichen sammelten kräftig ein , schon waren die ersten Müllsackse voll  und man musste Ersatz holen. Bei der Tankestelle machten wir eine kurze Pause und der Pächter Michael Walter spendierte uns allen ein Eis oder Getränke.
Nach der Pause ging es weiter Richtung Grindwald, zum dortigen Spielplatz, auch dort wurde wieder einiges eingesammelt , worüber manch einer nur den Kopf schütteln kann.

  Nach den 3 Stunden ging es dann wieder zurück Richtung Feuerwehrhaus um dort die Müllsackse abzugeben  und den Tag  mit Wurst vom Grill  und Kaltgetränke ausklingen zulassen!     

       

Hier der Bericht von der “www.gemeindelinsburg.de” Homepage !!! Frühjahrputz in kleiner Besetzung ,Linsburger räumen auf, schneiden Holz und sammeln Müll

Pressemitteilung | Linsburg 25.03.2016 (cal) Wie zur Zeit in vielen anderen Gemeinden auch führten die Linsburgerinnen und Linsburger am Samstag bei bestem Wetter ihre jährliche “Dorf- und Feldpflege” durch.
Diesmal in kleiner Besetzung, da durch viele parallel stattfindende Ereignisse so manch Stamm-Teilnehmer verhindert war.
Stellvertretender Bürgermeister Birger Lerch nahm die Einteilung in mehrere Trupps vor. Nach und nach waren die Einsatzgruppen komplett und legten los. Eine Gruppe sammelte Müll zwischen Linsburg und Langendamm sowie am viel genutzten Pendlerpark- platz in Meinkingsburg, der wie stets gern als Müllkippe benutzt wird. Jürgen “Vize” Engelbart schnitt mit seinen Mannen entlang der Bahntrasse die Lichtprofile aus und sammelte Holz, das zur Versteigerung kommen sollte. Ralf Behme und seine Truppe kümmerten sich um die Alleebäume am Alten Brand. Teile der Linsburger Heimatfreunde unter Leitung der Vorsitzenden Sabine Engelbart vollendeten die Sanierung des Dorfteiches, der in der Woche zuvor von einer Firma trockengelegt und ausgepumpt worden war, um den Schlick von Jahren zu entfernen. Clemens Lüdtke reinigte die wichtigsten Linsburger Bushaltestellen und schoß Fotos von den Einsatzgruppen, soweit er sie im Gelände gefunden hatte.

Gegen 16.30 Uhr war der Einsatz beendet. Man traf sich bei der Freiwilligen Feuerwehr, um etliche flüssige Nahrungsmittel jeglicher Art sowie zwei Bleche Kuchen und 120 Bratwüste zu vertilgen. In seiner kurzen Schlußansprache dankte Bürgermeister Jürgen Leseberg, der aufgrund einer anderen Verpflichtung etwas später hinzugekommen war, allen an dieser wieder einmal erfolgreichen Dorfgemeinschaftsaktion beteiligten Engagierten und der Feuer- wehr für die erneut hervorragende logistische Unterstützung. Der abschließende Höhepunkt war die Holzversteigerung, die wiederum von Jürgen Engelbart nahezu professionell und humorvoll durchgeführt wurde. Nach anfänglichem Zögern gingen die Holzpartien weg “wie warme Semmeln”. Mit Klönschnack und Spaß klang der Nachmittag aus