Feuer im Nebengebäude eines Wohnhauses

Einsatzinfos

  • Alarmierungszeit: 13.03.2020 um 20:04 Uhr
  • Einsatzstichwort: Wohnhausbrand
  • Einsatzadresse: Heidberg
  • Einsatzort: Wenden

Datum: 13. März 2020 um 20:04
Alarmierungsart: Meldeempfänger (Pieper), Sirene
Einsatzart: Brandeinsatz
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Drehleiter FF Nienburg, ELO SG Steimbke, Feuerwehr Steimbke, Feuerwehr Stöckse, Feuerwehr Wenden, Feuerwehr Wendenborstel, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Am Freitagabend wurden die Feuerwehren aus Wenden, Steimbke, Linsburg, Stöckse, Wendenborstel, sowie die Einsatzleitung der Samtgemeinde Steimbke zu einem Gebäudebrand nach Wenden gerufen. Bereits nach kurzer Zeit wurde die Drehleiter aus Nienburg dazu alarmiert, da das Feuer, welches in einem Anbau eines Wohnhauses begonnen hatte, bereits auf die Dachflächen übergegriffen hatte. Es galt für die Feuerwehren ein Übergreifen auf die darunter befindliche Wohnung einer drei-Köpfigen Familie zu verhindern. Dies ist den Feuerwehren in Zusammenarbeit gelungen. Jedoch ist das Wohngebäude durch Löschwasser und starke Rauchentwicklungen in Mitleidenschaft gezogen worden, sodass dieses zunächst nicht bewohnbar ist. Die Einwohner, sowie deren Haustiere konnten das Gebäude unbeschadet verlassen. Während der Nacht wurde eine Brandwache durch die Feuerwehr Wenden gehalten, um eventuelle Glutnester direkt löschen zu können. Insgesamt waren 98 Einsatzkräfte im Einsatz.

 

Bilder und Text: Nadine Dannenbring, Feuerwehr-Pressesprecherin Samtgemeinde Steimbke

 

Quelle: Kreisfeuerwehr Nienburg / Weser