Freiwillige Feuerwehr Linsburg
....unsere Freizeit für Ihre Sicherheit......

Anmelden auf Ihrer Seite

@
Passwort vergessen? Sie haben noch keine Webseite? jetzt anmelden!

Tipps zum sicheren Umgang

mit Raketen und Böllern an Silvester

 Ausgelassene Stimmung auf der einen, Brandverletzungen und Sachschäden auf der anderen Seite: Die Silvesternacht hält Jahr für Jahr beides bereit. Leichtsinn beim Umgang mit Raketen und Böllern, gepaart mit dem einen oder anderen Glas Sekt, führt bei jedem Jahreswechsel bundesweit zu mehreren Hundert Unglücken. Keine Seltenheit sind zudem Wohnungsbrände oder Schäden an Fahrzeugen, die durch verirrte Raketen und Böller verursacht werden. „Bei aller Fröhlichkeit sollte man die Gefahren eines Feuerwerks nicht unterschätzen und vorsichtig mit den Knallern hantieren“, sagt Stephan Schweda, Sprecher beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin. „Wer bereits tief in die Flasche geschaut hat, sollte sich besser zurückhalten.“

Keine Raketen ohne Zulassung kaufen

Die notwendige Vorsicht beginnt nach den Worten des Versicherungsexperten bereits beim Einkauf. „Von Feuerwerkskörpern ohne Zulassung durch die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) sollte man die Finger lassen“, sagt Schweda. Die BAM teilt Feuerwerkskörper in zwei Klassen ein, leicht zu erkennen am Aufdruck auf der Rakete. Die Knaller der Klasse „PII“ dürfen nur zu Silvester und nur von Personen über 18 Jahren gezündet werden. Ohnehin ist das Böllern nur am Silvesterabend ab 18 Uhr und bis Neujahr um sieben Uhr erlaubt. „Verboten ist das Knallen in unmittelbarer Nähe von Krankenhäusern, Kirchen sowie Kinder- und Altenheimen“, betont der Experte. Ein weiterer Sicherheitstipp: Kinder sollten grundsätzlich nie unbeaufsichtigt Raketen oder Böller zünden.

Sicher ins neue Jahr

Um ein Feuerwerk sicher genießen zu können, kommt es zudem auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand an. Noch ein Tipp, um Wohnungsbrände zu vermeiden: Türen und Fenster sollte man geschlossen halten, damit sich kein Feuerwerkskörper ins Haus verirren kann.

Folgende Sicherheitstipps sind nach Aussage der Polizei beim Hantieren mit Feuerwerkskörpern unbedingt zu beachten:

  • Die Gebrauchsanweisung eines Feuerwerkkörpers vor dem Gebrauch genau durchlesen.
  • Auf die richtige Kleidung sollte geachtet werden. Gerade Fleece und Kunststoffgewebe sind leicht entflammbar und sollten deshalb nicht getragen werden.
  • Knallkörper nie in geschlossenen Räumen verwenden.
  • Raketen nur im Freien mit Sicherheitsabstand zu anderen Menschen, Autos und Gebäuden zünden.
  • Raketen sollten aus großen Flaschen, die in Kästen stehen, gestartet werden.
  • Nicht gezündete Feuerwerkskörper (Blindgänger) niemals noch einmal anzünden.
  • Keinesfalls sollten pyrotechnische Artikel unter, auf oder gar nach fahrenden Fahrzeugen geworfen, werden.
  • Mit Feuerwerkskörpern niemals nach Personen werfen oder auf Personen schießen.
  • Kinder und Jugendliche nur ungefährliche Artikel abbrennen lassen und sie dabei ständig beaufsichtigen.
  • Schützen Sie Ihre Wohnung in der Silvesternacht vor Brandgefahren. Auf Balkonen und Terrassen sollten leicht entflammbare Gegenstände weggestellt, Fenster und Türen geschlossen werden.
  • An die Haustiere denken, wenn das Feuerwerk beginnt. Schreckhafte Tiere nicht alleine lassen, für "Schalldämpfung" sorgen. Dazu Türen, Fenster und Jalousien schließen.
  • Das Verbot für das_Aufsteigenlassen von Himmelslaternen (auch bekannt als Skyballone, Skylaternen oder Kong-Ming-Laternen) unbedingt beachten.
  • Weiterer wichtiger Hinweis: Pyrotechnische Munition darf mit Schreckschuss- und Signalwaffen nur vom 31. Dezember, 15 Uhr, bis zum 1. Januar, 5. Uhr, verschossen werden.

 

Die Kinderfeuerwehr verstehen !

 

Das Jahr 2019

 

Hier können Sie sich ins Gästebuch eintragen. 

Wir danken Ihnen für das Interesse an der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Linsburg!!

 

captcha
Mit dem Absenden meines Beitrages erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass dieser Beitrag mit Name, E-Mail-Adresse, Homepage Datum und Uhrzeit auf der Gästebuchseite dieses Internetauftritts öffentlich lesbar wird. Sollten Sie einen Beitrag löschen oder korrigieren wollen, melden Sie sich bitte unter der im Impressum angegebenen E-Mail-Adresse.

 

Dienstplan der Kleinen Löschmeister 2019

 

Die Verantwortlichen bei
der Kinderfeuerwehr

 

Dienstplan der Freiwilligen Feuerwehr Linsburg 2019

wbd

Die Mitgliederanzahl der Aktiven Feuerwehrleute in der Freiwilligen Feuerwehr Linsburg geht langsam zurück. Grund ist nicht nur das Alter der Aktiven sondern auch der Nachwuchsmangel durch den demografischen Wandel, aber auch die Motivation das Ehrenamt durchzuführen, sowie das Denken "ach die können das auch ohne mich!!"

  

Auch das  Vorurteil:

"Die saufen doch eh nur bei der Feuerwehr!"

                                                                                ist noch in vieler Leute Köpfe.

Doch wir können aus Überzeugung sagen: "Dies ist nicht so."

Feuerwehr ist ein anspruchsvolles, interessantes und verantwortungsvolles Ehrenamt.
Hier ergänzen sich die Kameraden mit verschiedenen Berufen in verschiedenen Generationen. Ob Landwirt,Elektriker, Student, Kaufmann, Büroangestellte oder Soldat, bei uns sind die verschiedensten Berufsgruppen vertreten, um Bürgern zu helfen und sich einzusetzen.

Den unser Motto bei der FF Linsburg heisst :
                             

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!!



Daher brauchen wir dich!

Das Ehrenamt "Freiwillige Feuerwehr" ist kostenlos, die Ausrüstung wird gestellt, die Ausbildung bezahlt und das gute Gefühl, etwas gutes zu tun, gibt es gratis dazu. Kameradschaft wird bei uns groß geschrieben, man muss auch kein Super-Sportler oder Superhirn sein, Hauptsache man möchte helfen und sich engagieren. Das feuerwehrtechnische Wissen und nötige Fitness kommen mit der Zeit automatisch. Egal ob Mann oder Frau, 20, 30 oder 40 Jahre alt, eine Aufgabe gibt es für jeden bei uns in der Freiwilligen Feuerwehr!!

 

Wir bei der Freiwilligen Feuerwehr Linsburg suchen keine Helden,

wir suchen Leute wie Dich,

die genug Interesse zeigen,

um schon bald Mitglied bei uns zu werden.


           Wir würden uns freuen Dich/Euch beim nächsten Dienst zu sehen!!

Bearbeitung

 

 

 

Das
    Wetter
            für
               Linsburg!

                     

 

 

                      Das
              Wetter
            für
 Linsburg!

Dienstplan_2019__2.Halbjahr

Der Dienstplan zum runterladen ( PDF-Datei ):

Dienstplan_2019

Der Dienstplan zum runterladen ( PDF-Datei ):

 

Herzlich willkommen bei der Kinderfeuerwehr


"Die kleinen Löschmeister"

 

          

 

     Die "Kleinen Löschmeister" wurden im August 2008 gegründet!

Hier erhalten Sie Informationen über die Aktivitäten der Kinderfeuerwehr, den Dienstplan in welchen die wöchentlichen Dienste  eingetragen sind,
sowie aktuelle Nachrichten rund um das Thema Kinderfeuerwehr.

 

1.Was wir machen?


Bei der Kinderfeuerwehr geht es in erster Linie um Spiel und Spaß. Indem wir gemeinsam basteln, spielen, kochen oder auch zusammen das Feuerwehrhaus, die Feuerwehrfahrzeuge und die verschiedenen Geräte kennen lernen, ist für viel Abwechslung gesorgt.

Wir vermitteln den Kindern auf spielerische Art das richtige Verhalten in Notsituationen. Zum Beispiel: "Wie setze ich einen Notruf ab?".

In diesem Sinne behandeln wir die Themen:
Brandschutzerziehung, Verkehrserziehung, Gesundheitserziehung und die Förderung der Teamfähigkeit und der sozialen Kompetenz.

 

2.Wer darf mitmachen?


Jedes Kind im Alter von 6-12 Jahren ist herzlich eingeladen, sich uns anzuschliessen. Ab dem 10. Lebensjahr besteht für die Kinder die Möglichkeit, sich am Jugendfeuerwehrdienst zu beteiligen.
 

3.Wie kann mein Kind mitmachen?


In der Regel schauen sich Neulinge zwei bis drei Dienste an. Wenn sie dann gefallen daran haben und gerne ein fester Bestandteil der Gruppe werden möchten, können Sie als Erziehungsberechtigter einen Aufnahmeantrag erhalten, ausfüllen und diesen einfach beim nächsten mal wieder mitbringen.
 

4.Wie oft ist Kinderfeuerwehr?


Der Dienst findet alle 14 Tage, am Montag von 17.00 - 18.00 Uhr, im Feuerwehrgerätehaus Linsburg oder im eigenem Raum der KF im Keller des Kindergarten Linsburg statt.


Wir freuen uns darauf auch Ihr Kind bald bei uns willkommen heissen zu dürfen.
 

 

 Kinderfeuerwehrwartin

Bianca Busse

Mail to:

kinderwart (AT) feuerwehr-linsburg (PUNKT) net
 

Bianca_Busse_Neu_dazu_2019_kopie_1

 

stellv. Kinderfeuerwehrwartin
 

Katharina Logemann

Mail to:

stellv.kinderwart (AT) feuerwehr-linsburg (PUNKT) net

Kinderfeuerwehr

 

 Kinderbetreuer

Andreas Ruff

Mail to:

kf-betreuer (AT) feuerwehr-linsburg (PUNKT) net

Andreas_Ruff_Neu_dazu_2019_kopie_1

 

Kinderbetreuer

Leonie Busse

Mail to:

kf-betreuer (AT) feuerwehr-linsburg (PUNKT) net

Kinderfeuerwehr

 

 Kinderbetreuer

Tabea Busse

Mail to:

kf-betreuer (AT) feuerwehr-linsburg (PUNKT) net

Kinderfeuerwehr

 

 Hallo und herzlich Willkommen auf unserer Homepage ,

Aufgrund von Software- und Design Änderung  mussten wir  ein wenig das Aussehen unserer Homepage verändern .... 

Es sind noch nicht alle Seiten  auf das Neue Design umgeschrieben worden, auch fehlen noch die ein oder anderen Berichte und Einsatzdaten ..... Aber dieses passiert in den nächsten Wochen .....

 schauen sie mal wieder rein und  erfahren sie neues von der JF , KF und FF Linsburg ...

     bis dahin

Gruß Ihre FF Linsburg

420px-Facebook_New_Logo__2015.svg

 

Terminkalender

Fr, 20.12.2019: Feuerwehr Dienst 19:00 Uhr
Letzter Dienst 2019
letzte Änderung: 09.11.2019

 

!! Neuigkeiten / Berichte ...

Indienststellung HLF20 bei der FF Linsburg

Knobelabend der Feuerwehr ein voller Erfolg

Innerhalb von 6 Tagen 3 Einsätze

Feuerwehrtag in Lemke für groß und klein

 

.... weitere Infos unter Aktuelles !!!

 

Die Feuerwehr hat die Aufgabe  bei Bränden, Unfällen, Überschwemmungen und ähnlichen Ereignissen Hilfe zu leisten, d. h., Menschen, Tiere und Sachwerte zu retten, zu schützen und zu bergen. Hauptaufgabe ist jedoch das Retten, das Priorität vor allen anderen Aufgaben hat.

Retten

Das Retten ist die Abwendung einer Lebensgefahr von Menschen durch Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe), die der Erhaltung oder Wiederherstellung von Atmung, Kreislauf oder Herztätigkeit dienen und/oder Befreien aus einer Zwangslage durch technische Rettungsmaßnahmen. Tätigkeitsfelder hierfür sind z. B. Feuer, Überschwemmungen oder Verkehrsunfälle.

Löschen

Das Löschen ist die älteste Aufgabe der Feuerwehr. Bei diesem sogenannten "Abwehrenden Brandschutz" werden unterschiedlichste Brände mit Hilfe spezieller Ausrüstung bekämpft.Im Laufe der Zeit ist jedoch die Zahl der Brandbekämpfungen weltweit zurückgegangen. Aufgrund der zunehmenden Aufgabenvielfalt der Feuerwehr nehmen die technischen Hilfeleistungen stark zu und die Feuerwehr entwickelt sich zur Hilfeleistungsorganisation.

Bergen

Die Feuerwehr kann weiterhin das Bergen von Sachgütern, toten Menschen oder Tieren übernehmen.

Schützen

Vorbeugende Maßnahmen (das Schützen) beinhalten im Wesentlichen Elemente des Vorbeugenden Brandschutzes. Diese dienen der Vermeidung von Entstehungsbränden, z. B. durch Brandsicherheitswachen bei öffentlichen Veranstaltungen, oder konsequenter Brandschutzerziehung in der Bevölkerung, um auf Gefahren aufmerksam zu machen und richtiges Verhalten in Notsituationen aufzuzeigen.Besonders in Industrienationen wird dem Betriebsbrandschutz immer mehr Augenmerk geschenkt, sei es durch eigene betriebliche oder auch durch öffentliche Feuerwehren.Außerdem betreibt die Feuerwehr aktiven Umweltschutz, etwa durch die Eindämmung von Ölunfällen, Beseitigung von Ölspuren auf Straßen und Schutz vor chemischen, biologischen und atomaren Gefahren.

 

 

Unter Brandschutz versteht man alle Maßnahmen, durch die der Entstehung eines Brandes oder der Ausbreitung eines Brandes durch Feuer oder Rauch vorgebeugt , und durch die die Rettung von Menschen und Tieren sowie wirksame Löscharbeiten bei einem Brand ermöglicht werden.


 

Brandschutz ist vielschichtig und findet sich in vielen Bereichen des täglichen Lebens. Daher finden sich zum Beispiel in Deutschland Anforderungen an den Brandschutz in einer Vielzahl von Rechtsvorschriften wie z. B. den Feuerwehrgesetzen und Bauordnungen der sechzehn Bundesländer sowie zahlreichen weiteren Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien.



Unter den Nachfolgenden Reiter finden die Tipps und wietere Info´s zum Thema Brandschutz

Pressestelle_PanoramaKlein
Hier finden sie alle Berichte und Fotos von  Veranstaltungen
(Turniere, Wettkämpfe, Einsätze, etc.)
rund um der
Freiwilligen Feuerwehr Linsburg !!
09.11.2019 -- Knobelabend

 

Knobelabend war ein voller Erfolg

 

Am vergangenen Samstag abend veranstaltete die Feuerwehr Linsburg Ihr jährlichen Knobelabend. Die Organisatoren um Wolfgang Buckwitz und Manfred Fiedler haben wie jedes Jahr  den Gruppenraum  sowie die Knobeltische hergerichtet, damit es  spannende Knobelrunden geben konnte !

Bei kühlen Getränke wurde  dann die Knobelrunden vollzogen . Die 35 Teilnehmer haben spannende  Würfelrunden auf die Korkplatte ( damit es nicht so scheppert, und jeder Tisch sich voll und ganz auf seine Runde konzentrieren kann ) gelegt.

Am späten Abend wurden dann die Preise übergeben und es gab danach noch das ein odere andere lustige Gespräch bis der Abend so langsam abklung!!!

Aus Sicht der Organisatoren war der Knobelabend  trotz einer weiteren Großveranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus Linsburg ein voller Erfolg.

Bedanken möchten sich beide noch beim Thekenteam war kurzfristig eingesprungen ist da mit sovielen knobelspieler nicht gerechnet wurde!!!!


Hier die Bildergalerie dazu:

27.10.2019 --Indienststellung neues HLF 20

 

Feierliche Zeiten für die Freiwillige Feuerwehr Linsburg

 

Sie feierten die Übergabe eines neuen Einsatzfahrzeuges, das 30 Jahre alte TLF, die Verabschiedung vom amtierenden Ortsbrandmeister Wolfgang Buckwitz, sowie die Ernennung der neuen Ortsfeuerwehrführung durch Björn Albrecht Busse und Sven Plate.


Hier die Bildergalerie dazu:

18.04.2019 -- Kreisbereitschaft Nord übte das befüllen von Sandsäcken

 

Kreisbereitschaft Nord übte das befüllen von Sandsäcken

 


Hier die Bildergalerie dazu:

18.03.2019 -- Neue Einsatzkräfte für die Samtgemeinde Steimbke

 

27 neue Einsatzkräfte für die Samtgemeindefeuerwehr Steimbke

 

Nach insgesamt 70 Stunden Feuerwehrtechnischer Ausbildung legten die Teilnehmer unter Aufsicht vom Fachbereichsleiter Truppmann der Kreisfeuerwehr Marcel Biermann ihre Prüfung ab.


Hier die Bildergalerie dazu:

22.02.2019 -- Feuerwehr macht Werbung auf Linienbus

 

Feuerwehr macht Werbung auf Linienbus

 

Mittelweser und Feuerwehr stellen rollende Werbefläche vor


Hier die Bildergalerie dazu:

01.02.2019 -- Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Linsburg

 

Björn Busse und Sven Plate neue Ortsfeuerwehrführung

 

Im Mittelpunkt der Versammlung stand die Neuwahl des Kommandos.


Hier die Einladung und die Punkte der Tagesordnung:

01.01.2019 --Abschied vom Gemeindebrandmeister Steimbke

 

38 Jahre freiwillige Feuerwehr, 10 Jahre davon als Gemeindebrandmeister

 

In einer ansprechenden Laudatio des Samtgemeinde Bürgermeisters bekamen alle Anwesenden einen Rückblick in die Feuerwehrlaufbahn von Rainer Thies.

 

Hier die Bildergalerie dazu:

Titelbild_JF_plus_KF_neu

Es gibt sie in fast jedem Ort, auf dem Land oder in der Großstadt!
Nützlich, flächendeckend, sinnvoll, modern das sind treffende Attribute dieser Organisation.

                                                              

Die Kinder- und Jugendfeuerwehren zählen heute zu den größten Anbietern sinnvoller und zuverlässiger Freizeitbeschäftigungen für Kinder und junge Menschen.
Kinder- und Jugendfeuerwehren werden gebraucht - um Freiwilligkeit innerhalb der Feuerwehren zu sichern und um der Jugend zu zeigen, was Gemeinsinn bedeutet.

 

Kinder- und Jugendfeuerwehren stehen mittendrin.
Sie sprechen alle Kinder und Jugendlichen an - Jungen und Mädchen, Kinder und Jugendliche aus allen sozialen Schichten und Bildungsstufen. Kinder und Junge Menschen suchen das Besondere
– eine Kinder- und
Jugendarbeit, die mehr bietet als andere.

Die Kinder- und Jugendfeuerwehr  bieten attraktive und vielseitige Dienste der besonderen Art  für Kinder von 6-10 Jahren und für Jugendliche im Alter von 10-18 Jahren an.

Durch attraktive und abwechslungsreiche Jugendarbeit kombiniert mit feuerwehrtechnischer Ausbildung, wobei natürlich nie der Spaßfaktor verloren geht, schafft sie die Möglichkeit, soziales und gesellschaftliches Engagement der Jugendlichen zu entwickeln.
Die Förderung des gegenseitigen Verständnisses, der demokratischen Verhaltensweisen und die Entwicklung von Eigeninitiativen stehen dabei im Vordergrund.

Die Jugendlichen haben dann mit erreichen des 16. Lebensjahres die Möglichkeit in die sogenannte Aktive Abteilung zu den Erwachsen aufzusteigen und nach unserem Motto

"Retten, Löschen, Bergen, Schützen"

dem Rest der Bevölkerung zur Seite zu stehen.

Besucherzahlen:

Die FF Linsburg hatte heute schon Besucher. Besucher davon sind gerade online. Gestern waren es Besucher! Und seit dem 03.05.2017 waren es ganze Besucher!

    Letzte Änderung auf dieser Seite:

11.11.2019

 

Änderungen auf der Seite:

  • Berichte

Besucherzahlen:

Die FF Linsburg hatte heute schon Besucher. Besucher davon sind gerade online. Gestern waren es Besucher! Und seit dem 03.05.2017 waren es ganze Besucher!

    Letzte Änderung der Webseite:

08.12.2019

Letzte Änderung auf der Webseite:

  • Einsatzbericht
  • Software
  • Berichte / Bilder
  • Design

Besucherzahlen:

Die FF Linsburg hatte heute schon Besucher. Besucher davon sind gerade online. Gestern waren es Besucher! Und seit dem 03.05.2017 waren es ganze Besucher!

    Letzte Änderung auf dieser Seite:

10.11.2019

 

Änderungen auf der Seite:

  • Tipps und Tricks
Bearbeitung

Besucherzahlen:

Die FF Linsburg hatte heute schon Besucher. Besucher davon sind gerade online. Gestern waren es Besucher! Und seit dem 03.05.2017 waren es ganze Besucher!

    Letzte Änderung auf dieser Seite:

10.11.2019

 

Änderungen auf der Seite:

  • Betreuerteam Kinderfeuerwehr
  • Bericht Kinderfeuerwehr

 

 

24.11.2019 --Brandeinsatz 14/2019
 
 
         Einsatz-Nr. __14__/2019     
 
Einsatzart:
 
Brandeinsatz
 
Kurzbericht:

Garagenbrand
 
Einsatzort:
 
Linsburg - Pfefferberg
 
Alarmierung:
 
23.11.2019 um 17:07 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger
 
Fahrzeuge am Einsatzort:

TLF 16/24
HLF20
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Linsburg
Feuerwehr Wenden
Feuerwehr Stöckse
Feuerwehr Langendamm
GBM Steimbke
Rettungsdienst
 
 

Einsatzbericht:

 

Hier die Bildergalerie dazu:

 

!!!Leider keine Bilder vorhanden!!!

19.10.2019 --Brandeinsatz 13/2019
 
 
         Einsatz-Nr. __13__/2019     
 
Einsatzart:
 
Brandeinsatz
 
Kurzbericht:

 

Gebäudebrand

 
Einsatzort:
 
Wietzen - Holte
 
Alarmierung:
 
19.10.2019 um 09:30 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger
Fahrzeuge am Einsatzort:

TLF 16/24

 
Alarmierte Einheiten:
 
ELO SG Marklohe
Feuerwehr Wietzen
Feuerwehr Buchhorst-Belingen
Feuerwehr Oyle
Feuerwehr Mehlbergen
Feuerwehr Bötenberg
Feuerwehr Dolldorf-Buchhorst
Drehleiter FF Liebenau
Feuerwehr Lemke
Feuerwehr Pennigssehl
Feuerwehr Marklohe
Feuerwehr Hoya
Kreisbereitschafts Nord
"Wassertransport"
Feuerwehr Linsburg
Feuerwehr Holtorf
Feuerwehr Wienbergen
Feuerwehr Holte-Langeln
Rettungsdienst
Polizei
 
 

Einsatzbericht:

 

Hier die Bildergalerie dazu:

06.10.2019 --Brandeinsatz 12/2019
 
 
         Einsatz-Nr. __12__/2019     
 
Einsatzart:
 
Brandeinsatz
 
Kurzbericht:

 

Flächenbrand klein

 
Einsatzort:
 
Stöckse - Heuberg
 
Alarmierung:
 
06.10.2019 um 15:33 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger
Sirene

 

Fahrzeuge am Einsatzort:

TLF 16/24

HLF 20
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Stöckse
Feuerwehr Linsburg
Polizei
 
 

Einsatzbericht:

 

Hier die Bildergalerie dazu:

07.09.2019 --Technischer Hilfe 11/2019
 
 
         Einsatz-Nr. __11__/2019     
 
Einsatzart:
 
Technische Hilfe
 
Kurzbericht:

 

Wassereintritt in Haus

 
Einsatzort:
 
Linsburg - Berg
 
Alarmierung:
 
07.09.2019 um 18:49 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger

 

Fahrzeuge am Einsatzort:

TLF 16/24

HLF 20
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Linsburg
 
 

Einsatzbericht:

 

Hier die Bildergalerie dazu:

 

!!!Leider keine Bilder vorhanden!!!

21.07.2019 --Brandeinsatz 10/2019
 
 
         Einsatz-Nr. __10__/2019     
 
Einsatzart:
 
Brandeinsatz
 
Kurzbericht:
 
Gebäudebrand
 
Einsatzort:
 
Stöckse - Giebichen Stein
 
Alarmierung:
 
21.07.2019 um 18:10 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger

Sirene

Fahrzeuge am Einsatzort:

TLF 16/24

HLF 20
MTW
 
Alarmierte Einheiten:
 
ELO SG Steimbke
Feuerwehr Stöckse
Feuerwehr Wendenborstel
Feuerwehr Linsburg
ASB
Polizei
 
 

Einsatzbericht:

 

Hier die Bildergalerie dazu:

19.07.2019 --Brandeinsatz 09/2019
 
 
         Einsatz-Nr. __09__/2019     
 
Einsatzart:
 
Brandeinsatz
 
Kurzbericht:
 
Gebäudebrand
 
Einsatzort:
 
Bolsehle - Alte Dorfstrasse
 
Alarmierung:
 
19.07.2019 um 14:10 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger

Sirene

Fahrzeuge am Einsatzort:

TLF 16/24

HLF 20
MTW
 
Alarmierte Einheiten:
 
ELO SG Mittelweser
Feuerwehr Bolsehle
Feuerwehr Husum
Feuerwehr Groß Varlingen
Feuerwehr Schessinghausen
Feuerwehr Brokeloh
Feuerwehr Linsburg
Feuerwehr Langendamm
Feuerwehr Schneeren (Re.Hannover)
Feuerwehr Nienburg
Polizei
 
 

Einsatzbericht:

 

Hier die Bildergalerie dazu:

14.07.2019 --Brandeinsatz 08/2019
 
 
         Einsatz-Nr. __08__/2019     
 
Einsatzart:
 
Brandeinsatz
 
Kurzbericht:
 
Fahrzeugbrand
 
Einsatzort:
 
Stöckse NienburgerStr.
 
Alarmierung:
 
14.07.2019 um 14:24 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger

Sirene

Fahrzeuge am Einsatzort:

TLF 16/24

MTW mit Löschanhänger
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Stöckse
Feuerwehr Linsburg
Polizei
 
 

Einsatzbericht:

 

Hier die Bildergalerie dazu:

Fahrzeugbrand_Stoeckse_14.07.2019_01
30.06.2019 --Brandeinsatz 07/2019
 
 
         Einsatz-Nr. __07__/2019     
 
Einsatzart:
 
Brandeinsatz
 
Kurzbericht:
 
Flächenbrand
 
Einsatzort:
 
K4 Meinkingsburg - Husum
 
Alarmierung:
 
30.06.2019 um 18:42 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger

Sirene

Fahrzeuge am Einsatzort:

MTW mit Löschanhänger
 
Alarmierte Einheiten:
 
ELO SG Mittelweser
Feuerwehr Husum
Feuerwehr Groß Varlingen
Feuerwehr Brokeloh
Feuerwehr Bolsehle
Feuerwehr Leeseringen
Feuerwehr Langendamm
Polizei
 
 

Einsatzbericht:

 

Hier die Bildergalerie dazu:

30.06.2019 --Brandeinsatz 06/2019
 
 
         Einsatz-Nr. __06__/2019     
 
Einsatzart:
 
Brandeinsatz
 
Kurzbericht:
 
Flächenbrand
 
Einsatzort:
 
K4 Wenden - Bruchweg
 
Alarmierung:
 
30.06.2019 um 14:02 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger

Sirene

Fahrzeuge am Einsatzort:

MTW mit Löschanhänger
 
Alarmierte Einheiten:
 
ELO SG Steimbke
Feuerwehr Wenden
Feuerwehr Linsburg
Feuerwehr Steimbke
Feuerwehr Wendenborstel
Feuerwehr Stöckse
Feuerwehr Rodewald
Rettungsdienst
Polizei
 

Einsatzbericht:

Gegen 14 Uhr dann die  Alarmierung. Im Wendener Bruchweg, unweit der Gasstation, stand ein Getreidefeld auf einer Fläche von etwa 2 Hektar in Flammen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr und der ortsansässigen Landwirte, unter der Leitung von Gemeindebrandmeister Ingo Müller, konnte das Feuer zügig eingedämmt werden. Schwieriger gestalte sich das Ablöschen von etwa 10 Rundballen die mühsam von Hand auseinandergezogen werden mussten. Eingesetzt waren hier die Feuerwehren Wenden, Stöckse, Steimbke, Linsburg, Wendenborstel sowie die ELO der Samtgemeindefeuerwehr mit 95 Kameraden. Ein Dank geht ausdrücklich an die Landwirte vor Ort, die schnell mit ihren Güllefässern und Grubbern, sowie einem Tanklastzug einen Wasservorrat von 60000l bereitstellten.

Hinsichtlich der Brandursachen können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden, sie verweist aber dennoch auf die anhaltende Trockenheit und den daraus resultierenden Gefahren zur Brandentstehung.

Jens Eickeler, stellv. Pressewart der Feuerwehren der SG-Steimbke

 


Hier die Bildergalerie dazu:

30.06.2019 --Brandeinsatz 05/2019
 
 
         Einsatz-Nr. __05__/2019     
 
Einsatzart:
 
Brandeinsatz
 
Kurzbericht:
 
Fehlalarm "Waldbrand"
 
Einsatzort:
 
K4 Wenden - Linsburg
 
Alarmierung:
 
30.06.2019 um 00:00 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger

Fahrzeuge am Einsatzort:

MTW mit Löschanhänger
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Linsburg
Feuerwehr Stöckse
Feuerwehr Wenden
Feuerwehr Steimbke mit Drohne
(aber nicht im Einsatz)
Polizeihubschrauber
 

 

Einsatzbericht:

 


Hier die Bildergalerie dazu:

 

!!!Leider keine Bilder vorhanden!!!

26.06.2019 --Brandeinsatz 04/2019
 
 
         Einsatz-Nr. __04__/2019     
 
Einsatzart:
 
Brandeinsatz
 
Kurzbericht:
 
Waldbrand
 
Einsatzort:
 
Husum - Rehburg  Heyesee
 
Alarmierung:
 
26.06.2019 um 20:58 Uhr
 
Alarmierungsart:

Meldeempfänger

Sirene

Fahrzeuge am Einsatzort:

MTW mit Löschanhänger
 
Alarmierte Einheiten:
 
Feuerwehr Husum
ELO SG Mittelweser
Feuerwehr Groß Varlingen
Feuerwehr Bolsehle
Feuerwehr Brokeloh
Feuerwehr Linsburg
Rettungsdienst
Polizei
 

 

Einsatzbericht:

 


Hier die Bildergalerie dazu:

 

!!!Leider keine Bilder vorhanden!!!

03.06.2019 --Technische Hilfe 03/2019
 
 
         Einsatz-Nr. __03__/2019